Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ OK ]

§ 34a GewO Testfragen

Nach 2 Stunden wird der Test beendet.

Am Ende von dem Test erfolg eine gesamt Auswertung, die falsch beantworteten Fagen werden danach mit denn Fehlern und was richtig gewesen wäre angezeigt.

bewertung

Beginnen Sie jetzt mit dem Beantworten der 72 Fragen.

Frage 001/072,   Frage-Nr. 207
Kategorie: Recht_der_öffentlichen_Sicherheit
Frage: Welche Grundrechte können durch ein Gesetz eingeschränkt werden?
 Die Freiheit
 Das Eigentum
 Die Menschenwürde
 Die Gleichheit vor dem Gesetz
(2 Punkte)
Frage 002/072,   Frage-Nr. 208
Kategorie: Recht_der_öffentlichen_Sicherheit
Frage: Welche Aussagen zu den Grundrechten im Grundgesetz sind richtig?
 Sie schützen die Rechte des Bürgers vor unzulässigen Eingriffen des Staates
 Sie binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht
 Sie können jederzeit durch Sicherheitsbehörden zum Zwecke der Aufgabenerfüllung eingeschränkt werden
(2 Punkte)
Frage 003/072,   Frage-Nr. 209
Kategorie: Recht_der_öffentlichen_Sicherheit
Frage: Kaufhausdetektiv K hat den Auftrag, einen Diebstahl aufzuklären. K soll den
Täter befragen.

Auf was sollte K den Täter vor Beginn der Befragung hinweisen?
 K sollte den Täter darauf hinweisen, dass er nicht verpflichtet ist, zum Vorwurf des Diebstahls auszusagen
 K sollte den Täter darauf hinweisen, dass er seine Taschen nach einem Ausweis durchsuchen darf, wenn er seine Personalien nicht angeben will
 K sollte den Täter darauf hinweisen, dass die Angabe seiner Personalien freiwillig ist
 K sollte den Täter darauf hinweisen, dass er nur mit einer Geldstrafe zu rechnen habe, wenn er den Diebstahl zugibt
(2 Punkte)
Frage 004/072,   Frage-Nr. 210
Kategorie: Recht_der_öffentlichen_Sicherheit
Frage: Welche Maßnahme dürfen Wachpersonen durchführen?
 Sie dürfen einen auf frischer Tat betroffenen Dieb ohne dessen Einwilligung durchsuchen, um ihm das Diebesgut abzunehmen
 Sie dürfen als Türsteher bei Einlasskontrollen aufgefundene Reizstoffsprühgeräte beschlagnahmen
 Sie dürfen Taschenkontrollen durchführen, wenn die von der Kontrolle betroffene Person damit einverstanden ist
(2 Punkte)
Frage 005/072,   Frage-Nr. 75
Kategorie: Recht_und_Gewerberecht
Frage: Welche Versicherung muss der Gewerbetreibende gemäß BewachV für sich und seine Mitarbeiter abschließen?
 Gesetzliche Unfallversicherung
 Haftpflichtversicherung
 Rentenversicherung
 Krankenversicherung
(1 Punkte)
Frage 006/072,   Frage-Nr. 211
Kategorie: Recht_und_Gewerberecht
Frage: Wann darf der Bewachungs-Gewerbetreibende gemäß BewachV Personen mit Bewachungsaufgaben beschäftigen?
 Wenn sie ihre körperliche Eignung durch ein ärztliches Attest nachweisen
 Wenn sie einen Schulabschluss besitzen
 Wenn sie die erforderliche Zuverlässigkeit besitzen
 Wenn sie das 18. Lebensjahr vollendet haben
(1 Punkte)
Frage 007/072,   Frage-Nr. 212
Kategorie: Recht_und_Gewerberecht
Frage: Die BewachV trifft Regelungen zum Tragen eines Kennschildes bzw. Namensschildes.

Welche Aussagen hierzu sind richtig?
 Es muss nur dann bei den Bewachungstätigkeiten sichtbar getragen werden, wenn dies der Auftraggeber vertraglich vorschreibt
 Es muss bei der Bewachung zugangsgeschützter Großveranstaltungen von Wachpersonen in leitender Funktion sichtbar getragen werden
 Es muss den Namen der Wachperson oder eine Kennnummer sowie den Namen des Bewachungs-Gewerbetreibenden beinhalten
 Es muss von allen Wachpersonen bei jeder Bewachungstätigkeit sichtbar getragen werden
(1 Punkte)
Frage 008/072,   Frage-Nr. 213
Kategorie: Recht_und_Gewerberecht
Frage: Welche Aussagen zum Begriff „Bewachung" sind gemäß § 34a GewO richtig?
 Bewachung liegt vor, wenn gewerbsmäßig das Leben oder das Eigentum fremder Personen vor Eingriffen Dritter geschützt wird
 Bewachung liegt vor, wenn ein Unternehmer seinen Betrieb durch eigene Mitarbeiter bewachen lässt
 Bewachung liegt vor, wenn beispielsweise ein Ladendetektiv durch wiederkehrende Kontrollen fremdes Eigentum schützt
 Bewachung liegt selbst dann vor, wenn ausschließlich Alarmmeldungen in Notrufzentralen entgegengenommen und weitergeleitet werden
(1 Punkte)
Frage 009/072,   Frage-Nr. 146
Kategorie: Datenschutz
Frage: Welche Aussagen zur Videoüberwachung im öffentlich zugänglichen Raum sind gemäß BDSG richtig?
 Sie ist zulässig, wenn sie zur Wahrnehmung des Hausrechts erforderlich ist und keine Anhaltspunkte bestehen, dass schutzwürdige Interessen der Betroffenen entgegenstehen
 Die durch die Videoüberwachung erhobenen Dateien dürfen ein Jahr lang gespeichert oder verwendet werden. Danach müssen sie unverzüglich gelöscht werden
 Wenn sich Personen in öffentlich zugänglichen Einkaufszentren aufhalten und von der Videoüberwachung betroffen sind, gilt der Schutz von Leben, Gesundheit oder Freiheit als besonders schutzwürdiges Interesse
 Sie ist nur erlaubt zur Überwachung von Fahrzeugen und öffentlich zugänglichen Einrichtungen des öffentlichen Schienen- und Busverkehrs
(1 Punkte)
Frage 010/072,   Frage-Nr. 214
Kategorie: Datenschutz
Frage: Welche Daten sind gemäß BDSG „Besondere Arten personenbezogener Daten"?
 Tonmitschnitt von dem Gesang einer Person bei einer öffentlichen Konzertveranstaltung
 Angaben über politische Meinungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit
 Angaben über die sportliche Betätigung einer Person
 Angaben über eine Krankheit, die Ursache für eine Behinderung ist
(1 Punkte)
Frage 011/072,   Frage-Nr. 215
Kategorie: Datenschutz
Frage: Welche Aussagen zum BDSG sind richtig?
 Das BDSG erlaubt Unternehmen, personenbezogene Daten ihrer Mitarbeiter ohne deren Einwilligung zu erheben
 Das BDSG enthält Rechte der Betroffenen, z. B. das Recht auf Auskunft
 Das BDSG regelt den Umgang mit personenbezogenen Daten
 Das BDSG gilt für die Behörden des Bundes und der Länder. Für die Privatwirtschaft wie Unternehmen gelten die Landesdatenschutzgesetze
(1 Punkte)
Frage 012/072,   Frage-Nr. 216
Kategorie: Datenschutz
Frage: Welche Aussagen zum Datenschutzbeauftragten in privaten Unternehmen sind gemäß BDSG richtig?
 Zum Datenschutzbeauftragten darf nur bestellt werden, wer für diese Aufgaben die erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt
 Datenschutzbeauftragte müssen bestellt werden, wenn in privaten Unternehmen mehr als 20 Arbeitnehmer beschäftigt sind
 Die Bestellung des Datenschutzbeauftragten in privaten Unternehmen muss schriftlich erfolgen
 Der Datenschutzbeauftragte eines Unternehmens muss dem Landesbeauftragten für Datenschutz gemeldet werden
 Wenn Datenschutzbeauftragte eines Unternehmens ihre Tätigkeit beenden, sind sie von ihrer Verschwiegenheitspflicht befreit
(1 Punkte)
Frage 013/072,   Frage-Nr. 217
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Wer ist Eigentümer gemäß BGB?
 Jemand, der Geschäftsräume gemietet hat
 Jemand, der Schmuck geerbt hat
 Jemand, der nach Bezahlung einer Pizza diese ausgehändigt bekommen hat
 Jemand, der ein Fahrzeug gemietet hat
 Jemand, der ein Fahrzeug gestohlen hat
(2 Punkte)
Frage 014/072,   Frage-Nr. 218
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Ein Kunde beschädigt in einem Warenhaus aus Unaufmerksamkeit ein teures Gerät und versucht zu entkommen. Der Ladendetektiv sieht den Vorfall. Er kennt den Kunden persönlich.

Welche Aussage ist gemäß BGB richtig?
 Der Ladendetektiv ist verpflichtet, den Kunden festzunehmen, um das Diebesgut sicherzustellen
 Der Ladendetektiv darf den Kunden vorläufig festnehmen, um ihn später der Polizei zu übergeben
 Der Ladendetektiv ist verpflichtet, den Vorfall dem Warenhausbetreiber zu melden. Dieser kann den Kunden auf Schadensersatz verklagen
 Der Ladendetektiv darf den Kunden festnehmen, wenn erkennbar ist, dass die Polizei nicht rechtzeitg eintreffen wird
(2 Punkte)
Frage 015/072,   Frage-Nr. 219
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Was entscheidet bei der Notwehr über die Erforderlichkeit der Verteidigungshandlung?
 Die Schuldfähigkeit des Angreifers
 Das Alter des Angreifers
 Die vom Angreifer eingesetzten Mittel
 Die Intensität des Angriffs
(2 Punkte)
Frage 016/072,   Frage-Nr. 220
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Welche Aussagen zum Aggressivnotstand gemäß BGB sind richtig?
 Die Gefahr muss gegenwärtig sein
 Der Aggressivnotstand ist ein Rechtfertigungsgrund
 Ein Anspruch auf Schadensersatz ist ausgeschlossen
 Die Gefahr darf nur von eigenen Rechtsgütern abgewehrt werden
(2 Punkte)
Frage 017/072,   Frage-Nr. 221
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Welche Aussagen zur Stellung des Besitzdieners sind gemäß § 855 BGB richtig?
 Der Besitzdiener begründet keinen eigenen Besitz an der Sache, über die er die tatsächliche Gewalt für den Besitzer ausübt. Dies gilt z. B. für die zur Verfügung gestellte Dienstkleidung der Wachperson
 Der Besitzdiener hat ein eigenes Selbsthilferecht an der Sache, über die er die tatsächliche Gewalt für den Besitzer ausübt. Dies trifft auf alle Gegenstände zu, die ihm zur Durchführung des Dienstes überlassen wurden
 Der Besitzdiener übt die tatsächliche Gewalt über eine Sache für den Besitzer aus. Er ist dabei an die Weisungen des Besitzers gebunden
(2 Punkte)
Frage 018/072,   Frage-Nr. 222
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Was regelt das BGB?
 z.B. das Sachenrecht und das Schadensersatzrecht
 Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Bürger und dem Staat
 Die Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander
 Die Rechtsbeziehungen zwischen Bürgern und Behörden, z. B. zum Gewerbeamt
(2 Punkte)
Frage 019/072,   Frage-Nr. 223
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Wann liegt verbotene Eigenmacht gemäß BGB vor?
 Wenn einer Person ohne ihre Zustimmung widerrechtlich Besitz entzogen wird
 Wenn eine Person ohne ihre Zustimmung widerrechtlich festgehalten wird
 Wenn eine Person ohne ihre Zustimmung in ihrem Besitz widerrechtlich gestört wird
(2 Punkte)
Frage 020/072,   Frage-Nr. 224
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Welche Aussagen zur allgemeinen Selbsthilfe sind gemäß § 229 BGB richtig?
 Die Selbsthilfe ist unter den Voraussetzungen des § 229 BGB rechtmäßig. Notwehr gegen die Selbsthilfe ist unzulässig.
 Die Selbsthilfe ist nur erlaubt, wenn der Schuldner nicht auf frischer Tat betroffen oder verfolgt wird und seine Identität nicht bekannt ist.
 Wer Selbsthilfe § 229 BGB eine Sache wegnimmt, zerstört oder beschädigt oder wer zum Zwecke der Selbsthilfe einen Verpflichteten, welcher der Flucht verdächtig ist festnimmt, handelt nicht widerrechtlich.
(2 Punkte)
Frage 021/072,   Frage-Nr. 225
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Wann handelt der Besitzer gemäß BGB rechtmäßig?
 Wenn er eine ihm weggenommene Sache dem auf frischer Tat betroffenen Täter wieder abnimmt, notfalls auch mit angemessener Gewalt
 Wenn er einen ihm weggenommenen Gegenstand einige Tage nach der Tat dem Täter wieder abnimmt
 Wenn er eine Person entfernt, die sich unbefugt in seinem Hausrechtsbereich aufhält
(2 Punkte)
Frage 022/072,   Frage-Nr. 226
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Muss eine Person, die widerrechtlich die Gesundheit oder das Eigentum einer anderen Person beeinträchtigt hat, gemäß BGB Schadensersatz leisten?
 Nein, sie muss keinen Schadensersatz leisten, wenn sie als Wachperson gehandelt hat
 Nein, sie muss keinen Schadensersatz leisten, wenn die Krankenkasse oder eine Versicherung den Schaden bezahlt
 Ja, sie muss z. B. Schadensersatz in Form der Erstattung von Reparaturkosten oder durch Ausgleich des Verdienstausfalls leisten
 Nein, sie muss keinen Schadensersatz leisten, wenn sie zur Tatzeit sechs Jahre alt ist
(2 Punkte)
Frage 023/072,   Frage-Nr. 227
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Welche Aussagen zum Besitz sind gemäß BGB richtig?
 Eine Person verliert den Besitz an einer Sache, wenn der Eigentümer dieser Sache wechselt. Dies ist der Fall, wenn der Eigentümer die vermietete Wohnung an eine andere Person verkauft
 Eine Person verliert den Besitz an einer Sache, wenn sie die tatsächliche Sachherrschaft freiwillig oder unfreiwillig nicht mehr ausübt. Dies ist der Fall, wenn die Person eine Sache im Bus vergisst
 Eine Person erwirbt Besitz an einer Sache, wenn sie die tatsächliche Verfügungsgewalt über die Sache erlangt. Ihr Verhalten muss erkennen lassen, dass sie die Sache besitzen will
(2 Punkte)
Frage 024/072,   Frage-Nr. 228
Kategorie: Bürgerliches_Recht
Frage: Welche der Aussagen zur Notwehr gemäß BGB sind richtig?
 Der Angriff muss gegenwärtig und widerrechtlich sein
 Die Notwehr ist ein Rechtfertigungsgrund. Eine Schadensersatzpflicht kann entfallen
 Die Notwehrhandlung erfordert eine Abwägung der Rechtsgüter
 Der Angriff eines herrenlosen Tieres kann durch Notwehr abgewehrt werden
(2 Punkte)
Frage 025/072,   Frage-Nr. 29
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: In welchen Fällen ist der Versuch einer Straftat gemäß Strafgesetzbuch (StGB) unter Strafe gestellt?
 Der Versuch eines Verbrechens ist stets strafbar.
 Der Versuch jeder Tat aus dem Strafgesetzbuch ist strafbar.
 Der Versuch eines Vergehens ist grundsätzlich strafbar.
 Der Versuch jeder Tat ist nur strafbar, wenn es im Gesetz steht.
(2 Punkte)
Frage 026/072,   Frage-Nr. 229
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Ein Dieb greift in die Tasche eines an einer Ampel wartenden Passanten und entwendet dessen Geldbörse. Dieser bemerkt es zwar, kann aber nicht schnell genug reagieren, sodass der Dieb entkommt. Einige Tage später begegnet der Bestohlene dem Dieb bei einem Konzert in einem Stadion.

Was kann der Bestohlene unternehmen?
 Er kann den Dieb gemäß § 127 Abs.1 StPO vorläufig festnehmen
 Er kann den Dieb gewaltsam festhalten, um ihn nach dessen Ausweis zu durchsuchen
 Er kann sich Hilfe bei der im Stadion anwesenden Polizei holen und Strafanzeige wegen Diebstahls erstatten
(2 Punkte)
Frage 027/072,   Frage-Nr. 230
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Welche Delikte sind gemäß StGB Antragsdelikte?
 Sachbeschädigung gemäß § 303 StGB
 Urkundenfälschung gemäß § 267 StGB
 Hausfriedensbruch gemäß § 123 StGB
 Brandstiftung gemäß § 306 StGB
 Meineid gemäß § 154 StGB
(2 Punkte)
Frage 028/072,   Frage-Nr. 231
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Fahrlässiges Handeln ist gemäß StGB nur dann strafbar, wenn es das Gesetz ausdrücklich mit Strafe bedroht.

Bei welchem Delikt ist dies der Fall?
 Bei der Sachbeschädigung
 Bei der Körperverletzung
 Bei der Unterschlagung
 Beim Diebstahl
(2 Punkte)
Frage 029/072,   Frage-Nr. 232
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Was sind Urkunden im Sinne von § 267 StGB, Urkundenfälschung?
 Gemälde, die aus dem Internet heruntergeladen wurden und die zur Dekoration im Hobbykeller aufgehangen werden
 Prüfungszeugnisse einer Hochschule, die ein Bewerber bei seiner Bewerbung dem Personalchef vorlegt
 Garderobennummern, die Kinobesucher bei Abgabe ihrer Mäntel an der Garderobe erhalten
 Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung eines Arztes, die ein Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber aushändigt
(2 Punkte)
Frage 030/072,   Frage-Nr. 233
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Welche Aussagen zur vorläufigen Festnahme gemäß § 127 Abs. 1 StPO sind richtig?
 Sie darf auch bei schuldunfähigen Kindern unter 14 Jahren vorgenommen werden
 Sie setzt unter anderem voraus, dass eine verfolgbare Straftat begangen wurde, z. B. ein versuchter Diebstahl gemäß § 242 StGB
 Sie ist ein Rechtfertigungsgrund und darf auch von Privatpersonen vorgenommen werden
(2 Punkte)
Frage 031/072,   Frage-Nr. 234
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Ladendetektiv L verfolgt den Dieb D auf frischer Tat und holt ihn ein. D schlägt dem L gezielt ins Gesicht, um sich der vorläufigen Festnahme zu entziehen und mit dem Diebesgut zu entkommen.

Welche Straftat hat D gemäß StGB begangen?
 D begeht einen Raub
 D begeht einen räuberischen Diebstahl
 D begeht eine gefährliche Körperverletzung
(2 Punkte)
Frage 032/072,   Frage-Nr. 235
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Wann liegt Hausfriedensbruch gemäß StGB vor?
 Wenn jemand einen Supermarkt trotz Hausverbots betritt
 Wenn jemand in einen Supermarkt geht, Ware an sich nimmt und das Geschäft verlässt, ohne zu bezahlen
 Wenn jemand auf einen öffentlich zugänglichen Parkplatz fährt, auf den nur Anwohner mit Berechtigungsausweis parken dürfen
 Wenn jemand einen Supermarkt nach Ladenschluss nicht verlässt, obwohl er dazu vom Geschäftsführer aufgefordert worden ist
(2 Punkte)
Frage 033/072,   Frage-Nr. 236
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Wann liegen besonders schwere Fälle des Diebstahls gemäß § 242, 243 StGB vor?
 Wenn wertvoller Schmuck aus einem Wandtresor gestohlen wird, den der Täter zuvor aufgebrochen hat
 Wenn besonders schutzwürdige Sachen gestohlen werden, z. B. historische Waffen aus einem Museum
 Wenn eine Kamera im Wert von 3.000 € aus einem Haus gestohlen wird, bei dem die Eingangstür offen steht
(2 Punkte)
Frage 034/072,   Frage-Nr. 237
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Ein flüchtiger Dieb wird von einer Wachperson mit folgenden Worten zum Stehen bleiben aufgefordert: „Polizei - Halt! Stehen bleiben - oder ich schieße!"

Hat sich die Wachperson gemäß StGB strafbar gemacht?
 Ja, wegen Amtsanmaßung
 Ja, wegen versuchter Nötigung
 Ja, wegen versuchter Freiheitsberaubung
 Ja, wegen versuchter Erpressung
(2 Punkte)
Frage 035/072,   Frage-Nr. 238
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Wann liegt gemäß § 223, 226 StGB eine schwere Körperverletzung vor?
 Beim Verlust des Gehörs
 Beim Verlust des Sehvermögens auf einem Auge
 Beim Verlust eines Backenzahns
 Beim Verlust eines Fingernagels
(2 Punkte)
Frage 036/072,   Frage-Nr. 239
Kategorie: Straf-_und_Verfahrensrecht
Frage: Welche Aussagen zum Vorsatz und zur Fahrlässigkeit sind gemäß StGB richtig?
 Vorsätzliches Handeln ist nur bei Vergehen strafbar
 Vorsätzliches Handeln ist grundsätzlich bei Vergehen und Verbrechen strafbar
 Fahrlässiges Handeln ist nur in den gesetzlich bestimmten Fällen strafbar
 Fahrlässiges Handeln ist bei Verbrechen stets strafbar
(2 Punkte)
Frage 037/072,   Frage-Nr. 514
Kategorie: UNFALLVERHÜTUNGSVORSCHRIFTEN
Frage: Was muss eine Wachperson tun, wenn sie entdeckt, dass ein Notausgang durch einen Gegenstand verstellt ist?
 Sie muss dafür sorgen, dass unverzüglich der Weg zum nächsten Notausgang ausgeschildert wird.
 Sie setzt ihre Tätigkeit fort und trägt bei Dienstende unverzüglich die Feststellung im Dienstbuch ein.
 Sie muss dafür sorgen, dass der Notausgang unverzüglich frei gemacht wird.
 Sie muss ihre Beobachtung und die von ihr veranlassten Maßnahmen an die zuständige Stelle melden.
(1 Punkte)
Frage 038/072,   Frage-Nr. 515
Kategorie: UNFALLVERHÜTUNGSVORSCHRIFTEN
Frage: Welche Aussagen zu Diensthunden sind gemäß der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 23, Wach- und Sicherungsdienste, richtig?
 Hunde, die zur Bösartigkeit neigen, können als Diensthunde eingesetzt werden, wenn sie im Dienst einen Beißkorb tragen.
 Ungeprüfte Hunde dürfen eingesetzt werden, wenn innerhalb des laufenden Kalenderjahres die Gebrauchshundeprüfung beantragt wird.
 Nur geprüfte Hunde mit Hundeführer dürfen als Diensthunde eingesetzt werden.
 Ungeprüfte Hunde dürfen nur zu Wahrnehmungs- und Meldeaufgaben eingesetzt werden.
(1 Punkte)
Frage 039/072,   Frage-Nr. 516
Kategorie: UNFALLVERHÜTUNGSVORSCHRIFTEN
Frage: Was muss gemäß der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 23, Wach- und Sicherungsdienste, beachtet werden, wenn Sicherungstätigkeiten bei Dunkelheit ausgeführt werden sollen?
 Das Wach- und Sicherungspersonal muss private Handleuchten dabeihaben.
 Das Wach- und Sicherungspersonal muss über ausreichende Ersatzlampen und -bafterien bzw. -akkus verfügen, die in erreichbarer Nähe zur Verfügung stehen.
 Der Bewachungsgewerbetreibende muss das Wach- und Sicherungspersonal mit leistungsfähigen Handleuchten ausrüsten.
 Das Wach- und Sicherungspersonal darf sich nur auf beleuchteten Flächen aufhalten.
(1 Punkte)
Frage 040/072,   Frage-Nr. 517
Kategorie: UNFALLVERHÜTUNGSVORSCHRIFTEN
Frage: Eine Wachperson ist mit ihrem privaten Kraftfahrzeug auf direktem Weg zu dem Objekt, welches sie bewachen soll. Ohne Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers hat sie einen schweren Unfall.

Welche Aussage ist richtig?
 Sie ist nicht über die Verwaltungsberufsgenossenschaft versichert, da es sich um ein Privatkraftfahrzeug handelt.
 Sie ist nicht versichert, wenn sie den direkten \Veg zum Dienstobjekt ohne wichtigen Grund verlässt.
 Es handelt sich hierbei um einen Wegeunfall und sie ist über die Verwaltungsberufsgenossenschaft versichert.
 Sie ist erst über die Verwaltungsberufsgenossenschaft versichert, wenn sie an ihrer Arbeitsstelle ist.
(1 Punkte)
Frage 041/072,   Frage-Nr. 518
Kategorie: UNFALLVERHÜTUNGSVORSCHRIFTEN
Frage: Eine Wachperson wurde vor zwei Monaten in einer Auseinandersetzung von unbekannten Schlägern während der Dienstausführung schwer verletzt. Deshalb hat sie beschlossen, sich eine Schreckschusswaffe anzuschaffen, um zukünftig potenzielle Angreifer abzuschrecken.

Was muss sie beachten, wenn sie eine Schreckschusswaffe im Dienst führen will?
 Sie benötigt einen kleinen \Waffenschein.
 Sie benötigt eine Waffensachkunde.
 Sie muss die Erlaubnis des Vorgesetzten einholen. Der Unternehmer bestimmt, wann diese Waffe getragen werden darf.
 Sie darf keine Schreckschusswaffe im Dienst führen, da dies gemäß der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 23, Wach- und Sicherungsdienste unzulässig ist.
(1 Punkte)
Frage 042/072,   Frage-Nr. 519
Kategorie: UNFALLVERHÜTUNGSVORSCHRIFTEN
Frage: Welche Pflichten hat der Bewachungsgewerbetreibende gemäß der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1, Grundsätze der Prävention?
 Er muss erforderliche Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen und für eine wirksame Erste Hilfe treffen.
 Er muss die Wachpersonen über Sicherheit und Gesundheitsschuftz bei der Arbeit einmal jährlich unterweisen. Die Unterweisung muss dokumentiert werden.
 Er muss dafür sorgen, dass alle Wachpersonen in Erster Hilfe ausgebildet und regelmäßig darin weitergebildet werden.
 Er kann anfallende Kosten für die Umsetzung der für die Wachpersonen geltenden Unfallverhütungsvorschriften (z. B. der DGUV 23) den Versicherten mit auferlegen.
(1 Punkte)
Frage 043/072,   Frage-Nr. 520
Kategorie: UNFALLVERHÜTUNGSVORSCHRIFTEN
Frage: Was regelt die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1, Grundsätze der Prävention?
 Der Unternehmer muss den Beschäftigten die Inhalte der Unfallverhütungsvorschriften, die sich auf ihre Arbeit beziehen, verständlich vermitteln.
 Der Unternehmer ist verpflichtet, jeden Beschäftigten zum Ersthelfer auszubilden.
 Der Unternehmer muss zwingend den Beschäftigten die Unfallverhütungs-vorschriften, die für sein Unternehmen gelten, gegen Unterschrift aushändigen.
 Der Unternehmer muss dafür sorgen, dass Unbefugte Betriebsteile nicht betreten, wenn dadurch eine Gefahr für Sicherheit und Gesundheit entsteht.
(1 Punkte)
Frage 044/072,   Frage-Nr. 521
Kategorie: UNFALLVERHÜTUNGSVORSCHRIFTEN
Frage: Welche Anforderungen werden an einen Schusswaffenträger gemäß der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 23, Wach- und Sicherungsdienste, gestellt?
 Er muss aktives Mitglied eines Schützenvereins sein.
 Er muss regelmäßiges Schießtraining nachweisen.
 Er muss in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis stehen und seinen Dienst gewissenhaft verrichten.
 Er muss waffenrechtlich zuverlässig, geeignet und sachkundig sein.
(1 Punkte)
Frage 045/072,   Frage-Nr. 246
Kategorie: Umgang_mit_Verteidigungswaffen
Frage: Ein 16-jähriger Junge trägt auf der Straße ein Reizstoffsprühgerät bei sich. Ist das zulässig?
 Nein, für den Besitz und das Führen von Reizstoffsprühgeräten gilt ein Mindestalter von 18 Jahren
 Ja, wenn das Reizstoffsprühgerät das Zulassungszeichen „PTB R mit Prüfnummer“ trägt
 Ja, wenn er den „Kleinen Waffenscheines" besitzt, der für das Führen des Reizstoffsprühgerätes erforderlich ist
 Ja, denn das Waffengesetz sieht für geprüfte Reizstoffsprühgeräte ein Mindestalter von 14 Jahren zum Umgang vor
(1 Punkte)
Frage 046/072,   Frage-Nr. 247
Kategorie: Umgang_mit_Verteidigungswaffen
Frage: Wie lange gilt gemäß WaffG ein Waffenschein?
 Er wird für bestimmte Schusswaffen auf höchstens drei Jahre erteilt. Die Geltungsdauer kann zweimal um höchstens je drei Jahre verlängert werden
 Er wird für bestimmte Schusswaffen auf höchstens zwei Jahre erteilt. Die Geltungsdauer kann zweimal um höchstens je zwei Jahre verlängert werden
 Er kann für einen kürzeren Zeitraum als drei Jahre erteilt werden. Dies gilt, wenn nur ein vorübergehendes Bedürfnis nachgewiesen wird
 Er ist nach drei Jahren unbefristet gültig
(1 Punkte)
Frage 047/072,   Frage-Nr. 248
Kategorie: Umgang_mit_Verteidigungswaffen
Frage: Wozu berechtigt der Waffenschein gemäß WaffG?
 Zum Besitz von Waffen
 Zum Führen von halbautomatischen Pistolen
 Zum Erwerb von Schusswaffen
 Zum Erwerb von Munition
(1 Punkte)
Frage 048/072,   Frage-Nr. 249
Kategorie: Umgang_mit_Verteidigungswaffen
Frage: Welche Aussage zum „Kleinen Waffenschein" ist gemäß WaffG richtig?
 Er wird befristet und mit Beschränkungen erteilt. Es muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden
 Er berechtigt dazu, Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen mit dem Kennzeichen „PTB im Kreis" zu führen
 Er berechtigt dazu, für Schreckschusswaffen mit dem Kennzeichen "PTB im Kreis" einen Schalldämpfer zu erwerben
(1 Punkte)
Frage 049/072,   Frage-Nr. 120
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Mehrere Erwachsene nähern sich dem Einlass einer Veranstaltung. Sie unterhalten sich lautstark, einige stoßen sich freundschaftlich an.

Welche Einschätzung der Situation ist richtig?
 Die Gruppe stellt keine Gefahr dar. Sie lebt ihr Gemeinschaftsgefühl aus, indem sie mit Freude eine Veranstaltung besuchen will
 Die Gruppe stellt keine Gefahr dar. Sie ist offensichtlich gut gelaunt. Es reicht zunächst aus, die Personen zu beobachten
 Die Gruppe stellt eine Gefahr dar. Es droht eine Eskalation der Situation. Der Zugang ist zu unterbinden
 Die Gruppe stellt eine Gefahr dar. Auf freundschaftliches Schubsen folgt immer eine handgreifliche Auseinandersetzung
(1 Punkte)
Frage 050/072,   Frage-Nr. 44
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Sie sind als Sicherheitsmitarbeiter im öffentlichen Personennahverkehr eingesetzt und beobachten eine gut gekleidete männliche Person, die sich eine Fahrkarte kauft, entwertet und sich anschließend in der Rauchverbotszone eine Zigarette ansteckt. Welche Äußerungen sind in diesem Fall angemessen, um die Person auf das Rauchverbot aufmerksam zu machen?
 Bitte beachten Sie das Rauchverbot!
 Bitte denken Sie daran, dass hier Rauchverbot ist!
 Können Sie nicht lesen, hier ist Rauchverbot!
 Wenn Sie die Zigarette nicht ausmachen, gibt es Ärger!
(1 Punkte)
Frage 051/072,   Frage-Nr. 250
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Welches Verhalten kann deeskalierend wirken?
 Gesten und Mimik, die Freundlichkeit ausdrücken
 Unbeteiligte zur eigenen Unterstützung einzubeziehen
 Schreien, um sich Gehör zu verschaffen
 Intimen Nahbereich des Gegenübers beachten
(1 Punkte)
Frage 052/072,   Frage-Nr. 251
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Welche Frage ist eine Motivationsfrage?
 „Es macht Ihnen doch sicherlich nichts aus, Überstunden zu machen?"
 „Würden Sie mit Ihrer großen Erfahrung neue Kollegen in die Arbeitsaufgaben einweisen?"
 „Möchten Sie in der Früh- oder in der Nachtschicht arbeiten?"
 „Welche Erfahrungen haben Sie mit PC-Programmen?"
(1 Punkte)
Frage 053/072,   Frage-Nr. 252
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Ein Mitarbeiter hat bei der Ausführung eines dienstlichen Auftrags Fehler gemacht. Er ist stark frustriert.

Welche Verhaltensweisen können auftreten?
 Er versucht, seine Enttäuschung durch Trinken von Alkohol zu verdrängen
 Er ignoriert den Fehler und macht sich keine weiteren Gedanken
 Er wird aggressiv und fängt Streit mit Kollegen an
(1 Punkte)
Frage 054/072,   Frage-Nr. 253
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Worauf kommt es bei der Zusammenarbeit im Team an?
 Allein und ohne Abstimmungen mit den anderen Teammitgliedern eine Aufgabe zu erledigen
 Gemeinsam mit Arbeitskollegen Aufgaben zu erledigen
 Die alleinige Führung eines Teams zu übernehmen
 Fähigkeiten und Fertigkeiten zu bündeln
(1 Punkte)
Frage 055/072,   Frage-Nr. 254
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Welche Aussagen zu alkoholisierten Personen sind richtig?
 Sie erlangen eine verbesserte Wahrnehmung
 Sie verfügen über ein verstärktes Orientierungsvermögen
 Sie neigen zu spontanen Gefühls- und Stimmungsschwankungen
(1 Punkte)
Frage 056/072,   Frage-Nr. 255
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Die Wachperson A spricht die Person B an, die sie zuvor nach einem Diebstahl gestellt hat. B beleidigt und beschimpft A.

Wie kann A die Stresswirkung verringern?
 Indem A sich nicht von seinen Gefühlen leiten lässt und sachlich handelt
 Indem A sich die Stresssituation bewusst macht und verhältnismäßig und angemessen vorgeht
 Indem A durch provokative Äußerungen auf das Schuldbewusstsein des B einwirkt
 Indem A dem verbalen Angriff des B aggressiv und ebenfalls mit Beschimpfungen antwortet
(1 Punkte)
Frage 057/072,   Frage-Nr. 256
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Welche Aussagen über den ersten Eindruck sind richtig?
 Wenn mehrere Personen eine andere Person in einer bestimmten Situation wahrnehmen, erhalten sie alle denselben Eindruck von dieser Person
 Der erste Eindruck ist der beste, weil er sich auf eine bewusste und objektive Beurteilung einer Person gründet
 Schilderungen des ersten Eindrucks beschreiben oft das Äußere eines Fremden oder beurteilen diesen mit „sympathisch“ oder „unfreundlich“
 Er bezeichnet das Gesamtbild, das sich ein Beobachter von einem Menschen oder einer Situation beim ersten Kontakt macht
(1 Punkte)
Frage 058/072,   Frage-Nr. 257
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Wie lassen sich Konflikte und Spannungen im Umgang mit Schutzbedürftigen vermeiden?
 Bekannte Vorurteile und Verhaltensempfehlungen auf alle gleich anwenden
 Die Beeinträchtigung der Schutzbedürftigen ignorieren und sich gleichgültig und „cool" verhalten
 Möglichst viele Informationen zu den Besonderheiten aus der Kultur der Schutzbedürftigen einholen
 Eigene Ansichten und Vorurteile überprüfen und sich mit kulturellen Unterschieden beschäftigen
(1 Punkte)
Frage 059/072,   Frage-Nr. 258
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Welche Anzeichen können für Drogenkonsum sprechen?
 Erweiterte Pupillen, Verfärbungen der Haut
 Soziales Engagement
 Umsichtiges und vorausschauendes Verhalten
 Gleichgültigkeit und Teilnahmslosigkeit
(1 Punkte)
Frage 060/072,   Frage-Nr. 259
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Was kann zu Missverständnissen bei der Kommunikation zwischen Sender und Empfänger führen?
 Der Empfänger kommuniziert auf der gleichen Ebene wie der Sender
 Sender und Empfänger suchen nach einem Kompromiss
 Der Sender ist stark von seinen Gefühlen beeinflusst, der Empfänger ist sachlich orientiert
 Der Empfänger beschäftigt sich mit anderen Dingen und hört dem Sender nicht zu
(1 Punkte)
Frage 061/072,   Frage-Nr. 260
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Welche Grundsätze sollten im Umgang mit Gruppen beachtet werden?
 Jede Gruppe sofort auflösen, um gefährlichen gruppendynamischen Prozessen entgegenzuwirken
 Bei der Anrede die Du-Form verwenden. So kann signalisiert werden, wer die Situation beherrscht und das Sagen hat
 Versuchen, mit dem Anführer der Gruppe sachlich und ruhig in einem abseits geführten Vieraugengespräch zu sprechen
 Die Anrede positiv gestalten. Negative Formulierungen können die Gruppe reizen, sodass die Situation eskalieren kann
(1 Punkte)
Frage 062/072,   Frage-Nr. 261
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Was sind typische Merkmale des kooperativen Führungsstils?
 Meinungen und Vorschläge von Mitarbeitern werden respektiert und beachtet
 Aufgaben und Mitverantwortung werden vertrauensvoll auf Mitarbeiter übertragen
 Rangordnung und Unterstellungsverhältnisse werden strikt eingehalten
 Mitarbeiter haben kein Mitspracherecht und keine Einspruchsmöglichkeiten
(1 Punkte)
Frage 063/072,   Frage-Nr. 262
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Was sind Reaktionen auf Frustration?
 Aggression
 Gelassenheit
 Rückzug
 Zufriedenheit
(1 Punkte)
Frage 064/072,   Frage-Nr. 183
Kategorie: Umgang_mit_Menschen
Frage: Die Angaben von Augenzeugen weichen häufig stark voneinander ab.

Was können die Gründe sein?
 Unterschiedliches Geschlecht
 Unterschiedliche Interessenlagen
 Unterschiedliche Nationalität
 Unterschiedliche Wahrnehmungsfähigkeiten
(1 Punkte)
Frage 065/072,   Frage-Nr. 205
Kategorie: Grundsätze_der_Sicherheitstechnik
Frage: Wovon ist der Sicherheitswert eines Schließzylinders abhängig?
 Von der Art und Weise der Verwahrung der Schlüssel
 Von der Art der Schließanlage
 Von der Aufsperrsicherheit
 Von der Nachschließsicherheit
(1 Punkte)
Frage 066/072,   Frage-Nr. 263
Kategorie: Grundsätze_der_Sicherheitstechnik
Frage: Warum sind bei Brandmeldeanlagen Falschalarme nicht auszuschließen?
 Weil Tiere im Objekt durch ihre Bewegungen die Brandmeldeanlage auslösen können
 Weil mangelnde Wartung zur Auslösung der Brandmeldeanlage führen kann
 Weil technische Anlagendefekte auftreten können
(1 Punkte)
Frage 067/072,   Frage-Nr. 264
Kategorie: Grundsätze_der_Sicherheitstechnik
Frage: Welche Türverschlüsse werden bei Fluchttüren eingesetzt?
 Paniktürverschlüsse mit Griffstange innen
 Paniktürverschlüsse mit Schlüssel im Schlüsselkasten neben der Tür
 Paniktürverschlüsse mit Druckstange innen
(1 Punkte)
Frage 068/072,   Frage-Nr. 265
Kategorie: Grundsätze_der_Sicherheitstechnik
Frage: Welche Feuerlöscher sind für die Brandklasse B geeignet?
 Pulverlöscher
 Kohlendioxydlöscher
 Wasserlöscher
 Pulverlöscher mit Metallbrandlöschpulver
(1 Punkte)
Frage 069/072,   Frage-Nr. 266
Kategorie: Grundsätze_der_Sicherheitstechnik
Frage: Was bewirkt die nachträgliche Montage von Sicherheitsfolien auf Glasflächen?
 Erhöhung des Widerstandswertes
 Wärme- und Schallschutz
 Verringerung des Verletzungsrisikos durch Splitterschutz
(1 Punkte)
Frage 070/072,   Frage-Nr. 267
Kategorie: Grundsätze_der_Sicherheitstechnik
Frage: Worauf müssen Wachpersonen bei der Kontrolle von Fluchtwegen und Fluchttüren in einem Sicherungsobjekt achten?
 Dass die Schlüssel für Notausgangstüren in einem Schlüsselkasten bereitgehalten werden
 Dass sich die Notausgangstüren öffnen lassen
 Dass die vorhandene Sicherheitsbeleuchtung intakt ist
 Dass auf den Fluchtwegen abgestellte Gegenstände im Notfall schnell weggeräumt werden können
(1 Punkte)
Frage 071/072,   Frage-Nr. 268
Kategorie: Grundsätze_der_Sicherheitstechnik
Frage: Was schreibt die Bundesnetzagentur für den Betrieb von Betriebsfunknetzen vor?
 Es darf nur die zugeteilte Frequenz benutzt werden
 Der Wechsel des Betreibers muss gemeldet werden
 Funkgeräte mit unbegrenzter Sendeleistung dürfen bundesweit eingesetzt werden
(1 Punkte)
Frage 072/072,   Frage-Nr. 173
Kategorie: Unfallverhütungsvorschriften
Frage: Eine Wachperson, die im Dienst eine Schusswaffe führt, hat seit 8 Monaten nicht mehr an Schießübungen teilgenommen.

Welche Aussagen sind gemäß der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 23 richtig?
 Der Bewachungsgewerbetreibende muss nichts veranlassen, da die Wachperson für die Schießausbildung selbst verantwortlich ist
 Der Bewachungsgewerbetreibende hat dafür zu sorgen, dass der Wachperson der Umgang mit der Dienstwaffe untersagt wird.
 Der Bewachungsgewerbetreibende darf die Wachperson mit einer Schusswaffe erneut ausrüsten, sobald diese an Schießübungen teilnimmt.
 Der Bewachungsgewerbetreibende muss unverzüglich eine Meldung an die zuständige Gewerbebehörde machen.
(1 Punkte)


Diese Webseite kann keinen Unterricht ersetzen, denn es wird an vielen Stellen sich Fragen ergeben, die hierin nicht beantwortet werden können (z. B. Verständnisfragen).

Jedoch soll es demjenigen eine Hilfe sein, sein Wissen zu dem schwierigen Thema zu testen.